Japanisches Tor Cardiff


  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion
  • Japanisches Tor Cardiff Konstruktion

Japanisches Tor Cardiff
Ein sehr treuer Kunde in Cardiff, Großbritannien, beauftragte Yokoso Japanese Gardens mit dem Entwurf und Bau eines typisch japanischen Gartentores. Wir hatten schon mehrmals an dem schönen japanischen Garten des Kunden gearbeitet und das neue Gartentor sollte die Trennung zwischen Vorder-, Seiten- und Hintergarten bilden. Nach der Präsentation des Entwurfs in 3D war der Kunde sofort sehr begeistert. Der Kunde hat uns dann alle Maße sehr genau aufgezeichnet, woraufhin die Produktion in den Niederlanden gestartet werden konnte.

Das komplette japanische Gartentor wird in unserer Werkstatt in den Niederlanden von Hand aus Western Red Cedar gefertigt, wobei traditionelle japanische Werkzeuge wie Stemmeisen und Handsägen zum Einsatz kommen. Wo möglich, wurden spezielle japanische Verbindungen verwendet. Die unsichtbaren Verbindungen wurden auf eine moderne Art und Weise ausgeführt. Um eine Vorstellung zu geben, hat das gesamte Tor plus die Seitenwände insgesamt 160 Arbeitsstunden in Anspruch genommen. Die Konstruktion und Montage mit Ausnahme des Fundaments war jedoch in eineinhalb Tagen erledigt.

Dieses japanische Tor ist in Western Red Cedar ausgeführt. Das Dach besteht aus dicken Brettern, die in der sogenannten "Board and Batten"-Methode montiert wurden. Diese Art von Holz ist sehr haltbar, aber teuer. Das Holz altert sehr schön und bekommt mit der Zeit einen silbergrauen Farbton. Selbstverständlich kann ein solches Projekt auch mit einer anderen Holzart ausgeführt und wahlweise mit traditionellen japanischen Keramikdachziegeln oder Zedernschindeln versehen werden. Dieses Projekt wird nach den Wünschen der Kunden ausgeführt und der Kunde ist bei Yokoso Japanese Gardens immer König.

 

Kontakt Yokoso Japanese Gardens

Ich möchte gerne Informationen erhalten über...
Ihr Vor- und Nachname -   Männlich    Weiblich
Straße, Nummer, Postleitzahl, Ort und Land
Ihre E-Mail Adresse
Rufnummer inklusive Vorwahl
Wie können wir Ihnen helfen?
Servicebedingungen vereinbaren    Anmeldung zum Newsletter   Servicebedingungen lesen